Frankreichs internationale digitale Agenda [fr]

Digitale Technologien sind derzeit in der Außenpolitik Frankreichs und in den öffentlichen Maßnahmen insgesamt ein Hauptthema.

Frankreichs internationale digitale Agenda stellt den Bezugsrahmen und den diplomatischen Fahrplan für die kommenden Jahre dar.

Dabei sind Maßnahmen in drei wesentlichen Bereichen vorgesehen: Governance, Wirtschaft und Sicherheit.

Diese Agenda war Gegenstand einer öffentlichen Konsultation zur Einholung von Meinungen unserer Mitbürger. Tatsächlich bedürfen digitale Technologien einer erneuerten Diplomatie, die in der Lage ist, einen Dialog zwischen den Regierungen und dem Privatsektor sowie dem Forschungssektor und der Zivilgesellschaft herzustellen.

Förderung einer offenen, vielseitigen und vertrauenswürdigen digitalen Welt

Die Internet Governance, sprich die Entwicklung und Anwendung der in diesem Netzwerk als gemeinsame Prinzipien geltenden Regeln, muss das Ziel verfolgen, die Offenheit und Vielfältigkeit des Internets zu bewahren und dabei gleichzeitig das Vertrauen in die Internetnutzung verstärken.

Seit langem erkennt Frankreich den Nutzen eines Ansatzes mit vielen Akteuren, darunter die Staaten, der Privatsektor und die Zivilgesellschaft, an. Frankreich hat den Mechanismen der Internet Governance, an denen es aktiv teilnimmt, seine Unterstützung demonstriert. Die Schwerpunkte:

  • die Offenheit des internationalen digitalen Umfelds bewahren
  • den Zugangs aller zu vielfältigen digitalen Technologien fördern
  • das Vertrauen im Internet stärken

Förderung eines europäischen Internets, das auf einem Gleichgewicht zwischen bürgerlichen Freiheiten, Wachstum und Sicherheit im digitalen Zeitalter basiert

Das digitale Modell, das Frankreich fördern möchte, ist auf einen europäischen Horizont ausgerichtet, da nur die Europäische Union in der Lage ist, diese Sichtweise zu verkörpern und auf internationaler Ebene umzusetzen. Die Schwerpunkte:

  • einen wirksamen Schutz der Rechte gewährleisten
  • das europäische digitale Ökosystem festigen
  • die Sicherheit und strategische Autonomie Europas in der digitalen Welt vorantreiben

Den Einfluss, die Attraktivität und die Sicherheit Frankreichs und der französischen Akteure im digitalen Umfeld stärken

Digitale Technologien bieten Frankreich eine Gelegenheit zur Entwicklung, zum Wachstum und zum Austausch.

Es ist unerlässlich, dass die bereits eingeleiteten grundlegenden Maßnahmen, sei es durch den digitalen Wandel des Staates oder im Bereich von Wirtschaftspolitik, fortgesetzt werden.

Ziel dieser Politik ist es, Frankreich zu einer digitalen Republik zu machen. Die Schwerpunkte:

  • Frankreich zu einem Kompetenzzentrum der digitalen Welt machen
  • die Sicherheit und strategischen Autonomie Frankreichs in der digitalen Welt vorantreiben

Eine digitale Welt, in der Frankreichs Autonomie sichergestellt wird, in der seine Wirtschaftsakteure wettbewerbsfähig sind und in der seine Rechte gewahrt werden. Das ist der Weg, der in Frankreichs internationalen digitalen Agenda vorgeschlagen wird.

Letzte Änderung 13/02/2018

Seitenanfang