Massnahmen in den Bereichen Wissenschaft und Universitäten [fr]

Die Aufgaben der Abteilung für Zusammenarbeit und Kulturtätigkeit (SCAC)

Die Abteilung für Zusammenarbeit und Kulturtätigkeit (SCAC) ist für Informationen und die Beratung zum Studium in Frankreich sowie die Förderung von Universitätspartnerschaften, insbesondere mit gemeinsamen französisch-schweizerischen Abschlüssen, zuständig.

Informationen und Beratung zum Studium in France

Förderung von Universitätspartnerschaften

Die Abteilung für Zusammenarbeit und Kulturtätigkeit zielt insbesondere auf die Förderung gemeinsamer französisch-schweizerischer Abschlüsse ab.

Zu diesem Zweck:

  • wird die institutionelle Zusammenarbeit zwischen den schweizerischen und französischen Hochschuleinrichtungen gefördert,
  • werden die existierenden integrierten Studiengänge unterstützt und die Einrichtung neuer integrierter Studiengänge begleitet,
  • erhalten die universitären Sommer- und Winterschulen (auf Master- und Promotionsebene) eine Unterstützung,
  • wird die Förderung des bilateralen Programms zur gemeinsamen Betreuung von Abschlussarbeiten sichergestellt.

Die institutionelle Zusammenarbeit

Die Abteilung für Zusammenarbeit und Kulturtätigkeit hat im Laufe der vergangenen Jahre die folgenden Massnahmen unterstützt:

  • Förderung der trilateralen Beziehungen - Schweiz, Frankreich, Deutschland - mittels integrierter Kurse der Deutsch-Französischen Hochschule und Eucor – Der Europäische Kampus,
  • Zusammenarbeit zwischen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ) und der Hochschulgruppe ParisTech (die 12 der wichtigsten französischen Ingenieurschulen umfasst), die beide Teil des Exzellenznetzes Idea League sind,
  • Organisation eines französisch-schweizerischen Campustags zur Förderung der Kontakte zwischen den französischen und schweizerischen Hochschuleinrichtungen, die eine französisch-schweizerische Partnerschaft anstreben (November 2013)
  • Besuch des Rektorats der Université Pierre et Marie Curie (Paris) an der Université de Genève (Juni 2014)
  • Unterstützung des Collégium International SMYLE: Workshops „Biomimétisme: Inspiration pour l’ingénieur“ und „Éthique et Technologie“ an der EPFL Neuenburg (September 2014)
  • • Unterstützung des Collégium International SMYLE: Workshop „Light for creativity“ in Arc-et-Senans (September 2015)
  • Vereinbarung zwischen der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) und der École polytechnique Paris-Saclay zur Stärkung der Zusammenarbeit, der Schaffung eines Doppelabschlusses und der Teilnahme am Exzellenznetzwerk für Ingenieurswissenschaften im französischsprachigen Raum (RESCIF) (April 2015)
  • Unterstützung des Collégium International SMYLE: Workshops „Internet of things“ und „Understand the issues and challenges of the connected world“, Neuenburg (September 2016)

Die universitären Sommer- und Winterschulen

Beispiele für Sommer- und Winterschulen, die von der Botschaft unterstützt wurden:

  • französisch-schweizerischer Masterkurs "Landschaften, landwirtschaftliche Praktiken und landschaftliche Dynamiken", organisiert im Rahmen des Masters Archäologie des Jurabogens der Universitäten Neuenburg, Freiburg, Bourgogne und Franche-Comté (November 2015)
  • französisch-schweizerischer Masterkurs "Archäologie und Bestattungsrituale", organisiert im Rahmen des Masters Archäologie des Jurabogens der Universitäten Neuenburg, Freiburg, Bourgogne und Franche-Comté (November 2016)
  • Europäisches Studierendentreffen zum Anlass des 500. Jahrestages des „Ewigen Friedens“ zwischen Frankreich und der Schweiz, Universität Freiburg, (November 2016)

Förderung von Partnerschaften in den Bereichen Wissenschaft und Technologie

Die Abteilung für Zusammenarbeit und Kulturtätigkeit (SCAC) beteiligt sich an der Entwicklung und Verdichtung der bilateralen Wissenschaftsnetzwerke unter der allgemeineren Perspektive des Europäischen Forschungsraums (EFR).

Zu diesem Zweck:

  • werden Kontaktreisen, Seminare und Kolloquien organisiert, die es den französischen und schweizerischen Beteiligten ermöglichen, sich einander anzunähern; diese Förderungen betreffen Einrichtungen für Forschung und Innovation; die Beziehungen zwischen den französischen Wettbewerbsclustern und den Nationalen Forschungsschwerpunkten der Schweiz (NFS) sowie die Vorbereitung europäischer Forschungsprojekte werden gesondert gefördert;
  • wird für die französische Seite die Hubert Curien-Partnerschaft für das Programm "Germaine de Staël" (PHC) verwaltet, einer bilateralen Förderung, die es erlaubt, neue französisch-schweizerische Wissenschaftsprojekte auf hohem Niveau zwischen französischen und schweizerischen Laboren anzustossen, indem die Reisekosten der im Programm tätigen Forscher zwischen den beiden Ländern übernommen werden;

Wissenschaftliche und technische Informationsverbreitung

Die Abteilung für Zusammenarbeit und Kulturtätigkeit (SCAC) hat die Aufgabe, allgemeine und beide Seiten betreffende Informationen zu den beiden Forschungs- und Innovationsstandorten zu verbreiten. Diesbezüglich übernimmt sie die Redaktion des Informationsblatts „Bulletin de veille scientifique et technologique“ (BVST) für die Schweiz..

Letzte Änderung 22/05/2018

Seitenanfang