Nacht der Ideen im Kunstmuseum Bern ,,Hey Siri, in welcher Welt leben wir?" [fr]

Wie leben wir in einer Welt, die durch den technologischen Wandel ständig gefordert wird? Die Französische Botschaft in der Schweiz, das Kunstmuseum Bern und ihre Kooperationspartner laden Sie herzlich zu einer fächerübergreifenden, feierlichen und kostenfreien Nacht mit Debatten am 31. Januar.

JPEG«Hey Siri, in welcher Welt leben wir?» Nacht der Ideen im Kunstmuseum Bern — 31. Januar 2019

Simultanübersetzung ins Französische und Deutsche.

Freier Eintritt. Verpflegung vor Ort möglich.

Live-Schaltung mit anderen Nächten der Ideen in der Welt.

Die Nacht gliedert sich in drei runde Tische ( "a.r.t. gorithmen"; "Nette Drohnen"; "Hey Siri, wie sieht deine Stadt aus?"), Besuche der Ausstellung im Kunstmuseum Bern "You never know the whole story", eine Lesung von Lola Giouse des Textes Pièces de guerre en Suisse vom Théâtre de Vidy-Lausanne und Auftritte von DJ Roscius.

Die Nacht der Ideen, die 2016 vom französischen Außenministerium und dem Institut Français initiiert wurde, findet jedes Jahr an Orten der Kultur und des Wissens auf der ganzen Welt statt und brachte 2018 mehr als 200.000 Menschen in 65 Ländern zusammen. Im Jahre 2019 wird sie uns durch Marseille, Dakar, Los Angeles, Buenos Aires, Kathmandu und… Bern führen.

Programm in Bern

JPEG

18h00 Eröffnung der Nacht der Ideen

18h30-19h00 Roscius’ Klangperformance

19h00-19h50 Künstlerischer Runder Tisch: a.r.t.gorithmes / a.r.t.gorithmen
In einer Zeit, in der künstliche Intelligenz in der Lage wäre, alle möglichen Werke (Malerei, Literatur, Musikkomposition) zu schaffen, wie definiert sich selbst der Künstler?

Kathleen Bühler, Kuratorin der Ausstellung "You never know the whole story", Kunstmuseum Bern
Elodie Pong, Videokünstlerin, mit Werk in „You never know the whole story“, Zürich
Clarisse Hahn, Videokünstlerin, Dozentin, École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs, Paris
François Michaud, Kurator, Musée d’Art Moderne de la Ville de Paris
Moderator: Johannes Wetzel, Kulturjournalist, Paris

20h00-20h15 Führung durch die Ausstellung "You never know the whole story, Werke aus der Sammlung Gegenwartskunst von 1970 bis heute".

20h15-21h05 Wissenschaftlicher Runder Tisch: Drôles de drones/Nette Drohnen
Von der Kunst bis zur Industrie, was sind die Anwendungen der Drohnen heute?

François Guérin, Professor für Automatik und Robotik, Universität Le Havre-Normandie
Max Ruffo, Geschäftsführer, Terabee, Pays de Gex
Simon Johnson, Vizepräsident, Drone Industry Association Switzerland
Moderator: Nicolas Capt, Rechtsanwalt, auf neue Technologien spezialisiert, Genf

21h10-21h25 Führung durch die Ausstellung "You never know the whole story, Werke aus der Sammlung Gegenwartskunst von 1970 bis heute "

21h30-22h00 Pièces de guerre en Suisse : Text der Autorin Antoinette Rychner, von Lola Giouse gelesen, unter der Regie Maya Boesch, vom Théâtre Vidy-Lausanne vorgeschlagen

22h00-22h50 Gesellschaftlicher Runder Tisch : Dis Siri, à quoi ressemble ta ville ? / Hey Siri, wie sieht deine Stadt aus ?
Die Stadt war schon immer der Ort, an dem sich menschliche Aktivitäten, Austausch und demokratische Debatten konzentrieren. Wie wird das Zusammenleben in der heutigen Stadt gestaltet?

Till Burckhardt, Mitglied im nationalen Vorstand, Operation Libero Sektion Genf
Barbara Buser, Mitgründerin des Bau Büros in Situ und der DenkStatt-Stiftung, Basel
Julia Tournaire, Architektin, Gründerin des Instituts Palmyre, Paris
Moderator: Martin Lepoutre, EPFL-Dipl. Architekt, AMO-Kooperative Kalkbreite, Zürich

23h00-23h15 Führung durch die Ausstellung "You never know the whole story, Werke aus der Sammlung Gegenwartskunst von 1970 bis heute".

23h00-00h00 DJ-set von Roscius

Letzte Änderung 15/01/2019

Seitenanfang