November: bewegende Ehrungszeremonie unter der Leitung des Generalkonsuls von Zürich [fr]

Zürich, 14. November 2020: Für die in den Kriegen 1870-71 und 1914-18 internierten und für Frankreich gefallenen Soldaten wurde im Kanton Zürich ein Tribut gezollt

Auf dem in herbstliches Licht getauchten Friedhof von Manegg hielt ein kleines Komitee unter dem Vorsitz von Generalkonsul Alain Sterbik in Anwesenheit des Verteidigungsattachés der französischen Botschaft, Oberst Arnaud Brunetta, eine Ehrung ab.

Organisiert von der Société de Bienfaisance und weit entfernt von den 200 Personen, die 2019 anwesend waren, konnte dieser Moment der Meditation dennoch auf die treue Präsenz zahlreicher im Kanton tätiger Institutionen und Vereine zählen:

- Die Alumni-Vereinigung der Fremdenlegion (AALE), Fahnenträger,
- Die Veteranenvereinigung (AACZ),
- Die "Union des Français de l’étranger", Zürcher Sektion (UFEZ),
- Das " Lycée Français " in Zürich,
- Die "Alliance Française" in Zürich.

Cortège mené par le Consul Général de Zurich vers le carré militaire
Mot d'hommage de Alain Sterbik, Consul Général à Zurich
Instant de recueillement au carré militaire de Manegg
Message de Monsieur Mugnier, Société de bienfaisance
Hommage du Colonel Brunetta, Attaché de défense près l'ambassade de France en Suisse et au Liechtenstein
Madame Anne Dumondel, Société de bienfaisance
Couronnes déposées à l'occasion du 11 novembre
Morts pour la France

Letzte Änderung 18/11/2020

Seitenanfang