Unterzeichung eines neuen deutsch-französischen Kooperations- und Integrationsvertrages [fr]

Pressemitteilung – Bern, 15. Januar 2019 –
Am 22. Januar 2019 werden der Präsident der Französischen Republik, Emmanuel MACRON, und die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Angela MERKEL, einen neuen, ambitionierten und zukunftsweisenden deutsch-französischen Kooperations- und Integrationsvertrag unterzeichnen. Die Unterzeichnung findet im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt.

Mit diesem neuen Vertrag heben wir die Deutsch-Französische Zusammenarbeit auf ein neues Niveau und machen sie zukunftsfest.

JPEG - 55.9 kB
Aix-la-Chapelle

LNiveau und machen sie zukunftsfest.
Der Aachener Vertrag wird auf der Grundlage des Elysée-Vertrags von 1963, der einen wesentlichen Beitrag zur historischen Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland geleistet hat, als neues Ziel eine größere Konvergenz zwischen Frankreich und Deutschland verfolgen und beide Länder auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorbereiten.

Der Aachener Vertrag wird die bereits engen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich stärken, insbesondere in den Bereichen Wirtschaftspolitik, Außen- und Sicherheitspolitik, Bildung und Kultur, Forschung und Technologie, Klima und Umwelt sowie der Zusammenarbeit zwischen Grenzregionen und zwischen den Zivilgesellschaften.
Auf diese Weise wollen die beiden Länder ihr gemeinsames Engagement für die Sicherheit und den Wohlstand ihrer Bürger im Rahmen eines souveräneren, geeinten und demokratischeren Europas vertiefen.

Kontact :
Grenadine Révérand
grenadine.reverand@diplomatie.gouv.fr
Tél. +41 (0) 31 359 21 27
JPEG - 127.9 kB
Emmanuel Macron et Angela Merkel
© elysee.fr

Letzte Änderung 22/01/2019

Seitenanfang