Aarau feiert den französischen und europaïschen zeitgenössischen Zirkus [fr]

Vom 31. Mai bis 9. Juni 2019 feiert das Criqu’ Festival in Aarau den zeitgenössischen Zirkus. Vier französische Zirkuskompanien sind eingeladen. Das Festival beherbergt auch die CircoStrada-Treffen, eine Veranstaltung für europäische Zirkusartisten.

Während des Cirqu’ Festivals (vom 31. Mai bis 9. Juni) verwandelt sich die Stadt Aarau (Kanton Aargau) in ein zeitgenössisches Zirkuszentrum mit einem reichen und repräsentativen Programm über die Vielfalt der zeitgenössischen Kreativität.
Seit dem Start des Festivals im Jahr 2015 sind französische Zirkuskünstler, Pioniere in der Entwicklung der Zirkuskunst in Europa, in Aarau stark vertreten. Im Jahr 2019 sind vier französische Kreationen zu entdecken:

JPEG Le Vide CR Vasil Taveski

- Le Vide, essai de cirque - Compagnie Association du vide (zur Eröffnung des Festivals, dann 4 Vorstellungen während des Festivals)
- Dystonie – Compagnie Defracto
- Vortex – Compagnie Non Nova
- Vu – Compagnie Sacékripa

Das Herz des Festivals befindet sich an der Alten Reithalle, einem ehemaligen Stall nur fünf Minuten vom Bahnhof Aarau entfernt. In diesem Jahr finden hier auch im Rahmen des Festivals die Rencontres Générales de CircoStrada statt, ein Netzwerk europäischer Zirkusprofis. Vom 6. bis 8. Juni sind europäische Zirkusleute zu einer Reihe von Runden Tisch eingeladen, um neue künstlerische Szenen zu entdecken und an neuen Kooperationsprojekten, insbesondere mit der Schweiz, zu arbeiten. Das vollständige Programm dieser Treffen finden Sie hier.

JPEG

Letzte Änderung 31/05/2019

Seitenanfang