Zürich, Kunsthaus: "Delaunay und Paris" bis zum 18. November zu entdecken [fr]

Bis zu dem 18. November findet die größte schweizerische Retrospektive des Malers Robert Delaunay (1885 – 1941) am Kunsthaus Zürich statt.

JPEG - 38.3 kB
Robert Delaunay - Formes circulaires. Soleil, Lune
© Kunsthaus Zürich

Mehr als 80 Gemälde und Arbeiten auf Papier sind zu sehen und betonen damit die Vielfalt der Kunst Delaunays. Er gilt nämlich als einer der größten Vertreter der Abstraktion sowie der Pariser Avant Garde.

Die Ausstellung rückt zwei wichtige Gemälde aus der Sammlung des Kunsthaus Zürich ins Licht, nämlich «Formes circulaires. Soleil, lune», 1913 – 1931, sowie das monumentale Bild «Formes circulaires» von 1930.
Da Paris die Werke Delaunays sehr geprägt hat, gilt die ,,Lichterstadt ” als Leitfaden der Ausstellung. Filme, Gemälde und Fotografien von Zeitgenossen Delaunays bilden eine historische Perspektive dazu.

Eine Führung der Ausstellung auf Französisch findet am 27. Oktober um 16 Uhr statt.
Mehr infos hier

Letzte Änderung 09/10/2018

Seitenanfang