Besuch der Staatssekretärin für Europäische Angelegenheiten in der Schweiz [fr]

MEDIENMITTEILUNG – Bern, den 30. August 2019 - Frau Amélie de Montchalin, die Staatssekretärin für Europäische Angelegenheiten wird am 2. September 2019 nach Bern kommen

JPEG - 64.9 kB
La secrétaire d’Etat Amélie de Montchalin à Berne le 02.09.19
CREDIT PHOTO © François Gloriès

Auf Einladung der Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Frau Liliane Maury-Pasquier, wird die Staatssekretärin an einer gemeinsamen Sitzung des Präsidialkomitee der Versammlung und des Büros vom Ministerkomitee des Europarates teilnehmen.

Bei dieser Gelegenheit wird sie auch mit Frau Liliane Maury-Pasquier und dem Generalsekretär des Europarates, Herrn Thorbjørn Jagland, zusammentreffen, um eine Zwischenbilanz der Arbeit der französischen Präsidentschaft vom Ministerkomitee des Europarates zu ziehen, die vom 17. Mai bis 27. November 2019 dauert.

Frankreich hat während seiner Präsidentschaft drei Prioritäten: die Erhaltung und Stärkung des europäischen Systems zum Schutz der Menschenrechte, unter anderem durch die Sicherstellung, dass die Organisation wieder optimal funktioniert ; die Förderung der Gleichstellung und des Zusammenlebens, was auch den Kampf um Gleichberechtigung von Frauen und Männern einschließt ; und schließlich die Anpassung des Europarates an die neuen Herausforderungen, die die Digitalisierung und die künstliche Intelligenz für die Menschenrechte und die Rechtsstaatlichkeit darstellen. Mit diesen Prioritäten möchte Frankreich die wesentlichen Errungenschaften des Europarates, der ältesten europäischen Organisation seit 1949, stärken und weiterhin Innovationen durchführen, um die Entwicklung unserer Gesellschaften besser zu unterstützen.

Darüber hinaus wird Frau de Montchalin mit Herrn Roberto Balzaretti, Staatssekretär und Direktor für europäische Angelegenheiten des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten, zu einem Gedankenaustausch über die bilaterale Zusammenarbeit zwischen Frankreich und der Schweiz sowie über die Beziehungen zwischen diesem Land und der Europäischen Union zusammenkommen.

Pressekontakt :
Sandra Jamet
Pressesreferentin
Französische Botschaft
sandra.jamet@diplomatie.gouv.fr
Tél. +41 (0) 79 532 09 52

Letzte Änderung 10/09/2019

Seitenanfang